Kooperatives Verfahren Oberes Hausfeld

Teilnahme an der Ausschreibung 

Jahr: 2015 I Städtebau

HuB Architekten haben an der Ausschreibung zum Kooperativen Planungsverfahren Oberes Hausfeld, 1220 Wien teilgenommen.

 Konzept: Ein Würfel  Stadt 

Die Strukturen und Dimensionen der Umgebung sind heterogen. Stadt und Landschaft verzahnen sich. Die Körnung der Siedlungen und Bebauung könnte gegensätzlicher nicht sein. Ränder entstehen scheinbar zufällig, es gibt kein Innen und kein Außen. Ein vages Band der Verdichtung lässt sich erkennen. Und plötzlich findet sich der gemischte Satz an der U-Bahn wieder. Schnell im Zentrum von Wien und Bratislava auch. Die hochrangige öffentliche Verkehrserschließung verlangt nach Dichte, nach Urbanität. Die Umgebung ist skeptisch. Es gilt, Mehrwert für alle zu schaffen.

Aus der Analyse zum Konzept:

die Heterogenität wird zum Parameter des Neuen. Urbanität bedeutet Diversität, Multifunktionalität, Differenzierung, Austausch. Das gesamte Planungsgebiet wird als verhandelbares Volumen betrachtet. Die vorgegebenen Kennwerte der Bebauung definieren den Würfel der Verhandlungsmasse – ca. 1,2 Millionen Kubikmeter. Die Herausforderung ist es, die Masse zu verteilen und aus zu verhandeln. Die Spielregel lautet: wird die Dichte an einer Stelle höher, muss sie an anderer niedriger werden und umgekehrt. Die Summe muss immer gleich bleiben. Durch dieses fixieren der Gesamtdichte kann transparent mit der Bevölkerung der Umgebung kommuniziert werden. Im Prozess wird nicht maximiert, sondern optimiert. Das vorgeschlagene Spielfeld skizziert mögliche Ansätze der Herangehensweise – Verdichtung an der U-Bahn, ausgefranster Rand mit halber Körnung zur Kleingartensiedlung, Entschleunigung der Mobilität bei guter Durchwegung und attraktiven öffentlichen Räumen, Mehrwert für alle durch neuen Freiraum, Infrastruktur, Bildung. Im Unterschied zu gleichen Traufenkanten schafft die Differenzierung der Höhen Orientierung und Identität. Nach der Grobverteilung auf die Baufelder, werden diese wieder als Verhandlungsmasse definiert. Es gelten dieselben Regeln: wer an einer Ecke höher wird, muss das Volumen am selben Bauplatz ausgleichen. 

/